DDS

Das DDS-Format wird von GIMP zwar unterstützt, dient jedoch eher Gamedesignern zur Erstellung von Gametexturen und ähnlichen Oberflächen in Spielen.

 GIMP Einstieg und Praxis für Einsteiger und Fortgeschrittene

GIMP Einstieg und Praxis für Einsteiger und Fortgeschrittene


Dieses Buch unterstützt Sie dabei, mit der populären Open-Source-Bildbearbeitung GIMP das Beste aus Ihren Digitalfotos herauszuholen, egal, ob Sie mit dem kostenlosen Programm in die Bildbearbeitung einsteigen oder von einem anderen Bildbearbeitungsprogramm umsteigen. Zum Start lernen Sie alle wichtigen Werkzeuge und Funktionen kennen. Danach geht es an die praktische Umsetzung: Sie optimieren die Farben, verbessern die Bildschärfe, entfernen störende Bildelemente, arbeiten mit Ebenen und setzen Filter sowie Effekte ein, um Ihren Fotos einen ganz neuen Look zu geben. (*

kaufen...

Das Grafikformat DDS (engl.: Direct Draw Surface) wurde im Rahmen der damaligen DirectX Schnittstelle des Windows entwickelt.

GIMP und auch Photoshop, unterstützen dieses Format ausschließlich über ein separates Plugin. DDS-Dateien werden vorwiegend im Bereich der Computerspiele zur Speicherung von Texturen oder RaumTexturen (engl.: Volume Textures) verwendet.

© GIMP-Handbuch.de

dds

about me

About me

Mein Name ist Oliver Lohse. Ich bin diplomierter Wirtschafts-Informatiker und Organisations-Programmierer in verschiedenen Programmier-Sprachen und Markup-Dialekten, z.B. Java, JEE, COBOL, PHP, Python, MySQL, HTML, CSS, ANSI C, Lisp, Rexx, JavaScript, Scheme, ActionScript 2.0, Maschinensprache, Assembler und JCL. Seit mehr als 24 Jahren arbeite ich als Entwickler in einem großen Softwareunternehmen für Versicherungen in Hannover Niedersachsen und seit etwa 37 Jahren im EDV-Sektor mit wechselnden Aufgaben. Zudem war ich 2009 Buchautor zu GIMP beim damaligen deutschen Verlagshaus GalileoPress.