Logo

Schatten erzeugen in GIMP mit dem Menue Filter - Licht und Schatten


Erzeugen Sie in GIMP einen Schatten der den äußeren Kontouren des Bildes entlang folgt. Nutzen Sie dazu die Filter aus dem Menüs Schatten oder Schatten legacy.

GIMP für Dummies

GIMP für Dummies - Dieses Buch befasst sich mit den Grundlagen der Bildbearbeitung und von GIMP: Docks, Werkzeuge, Filter, Auswahlen, Ebenen und Pfade werden Ihnen bald sehr vertraut sein. Sie wollen Bilder verbessern und kombinieren oder gar neue Bilder erzeugen? Mit GIMP kein Problem. Sie sind sicher, dass GIMP eine bestimmte Funktionalität hat, wissen aber nicht, wo suchen? Schlagen Sie in diesem Buch nach! Für Fortgeschrittene bietet es zudem noch jede Menge Tipps zu Spezialeffekten, zum zerstörungsfreien Arbeiten, zum Schärfen und Weichzeichnen und zu vielen anderen Dingen, die bei der Bildbearbeitung Spaß machen. Hinweis

kaufen...

{#affiliate#}

Schatten hinter Objekte legen mit GIMP - Drop Shadow (legacy)

Während GIMP 2.8 nur eine kleine Anzahl Filter für Schatten angeboten hat, so wurden diese in der GIMP 2.10 deutlich erweitert. Der alte GIMP 2.8 Schlagschatten (Drop Shadow) ist nach wie vor unter dem Titel "Legacy" zu erreichen. Das folgende Beispiel ist lediglich eine rechteckige Maske die mit einer helleren Farbe gefüllt wurde, sie liegt auf einer eigenen Ebene über der Ebene "Hintergrund".

GIMP Schatten erzeugen

Abbildung...

Rufen Sie anschließend das Menü Filter - Licht und Schatten - Schlagschatten auf. Geben Sie für XY-Versatz: 5px ein, Weichzeichnenradius: 100px, Farbe: schwarz und Deckkraft: 100% ein.

GIMP Schlagschatten Drop Shadow

Abbildung...

X-Versatz | Stellen Sie mit diesem Wert den Versatz des Schattens nach links (negative Werte) und nach rechts (positive Werte) ein. Den X-Versatz können Sie auch später noch korrigieren, indem Sie die Ebene Drop Shadow (die von diesem Filter erzeugt wird) in X-Richtung verschieben.

Y-Versatz | Möchten Sie den Schatten nach oben (negativer Wert) oder nach unten (positiver Wert) versetzen, dann geben Sie hier einen ganzzahligen Wert ein. Den Y-Versatz können Sie auch später noch korrigieren, indem Sie die Ebene Drop Shadow (die von diesem Filter erzeugt wird) in Y-Richtung verschieben.

Weichzeichnenradius | Dieser Wert bestimmt wie soft der Schatten in den Hintergrund übergeht. Hohe Werte bedeuten sehr weiche Übergänge, kleine Werte erzeugen härtere und abrupte Übergänge zum Hintergrund

Deckkraft | Möchten Sie einen dezenten und unaufdringlichen Schatten mit GIMP erzeugen, dann verwenden Sie hier kleine Prozentwerte, soll der Schatten kräftiger ausfallen müssen Sie hohe Werte bis maximal 100% nutzen. Die Deckkraft können Sie später noch korrigieren, indem Sie die Deckkraft der Ebene Drop Shadow (die von diesem Filter erzeugt wird) im Dialog Ebenen nachträglich anpassen.

Größenänderung zulassen | Stellt der Filter fest, das der Schatten über den Bildrand gehen würde, können Sie dem Filter erlauben das Bild oder die Ebene zu vergrößern damit der Schatten darauf Platz findet.

GIMP Schatten Schlagschatten Drop Shadow erzeugt

Abbildung...

Der Filter Schlagschatten erzeug eine neue Ebene mit dem Namen Drop Shadow, diese Ebene können Sie auch später noch in ihrer Deckkraft regulieren, um so die Schattenwirkung besser anzupassen.

Schatten sind out: Schatten sind so gut wie ausgestorben, sie sind out. Versuchen Sie auf Schatten als gestalterisches Mittel in Ihren Designs und Arbeiten zu verzichten. Natürlich gibt es Ausnahmen. In Retuschen, um einen gewissen Realismus in Verbindung mit Objekten zu erzielen oder im dezenten Einsatz als Bildelement sind sie immer noch anzutreffen.

📆10.08.2022 👦© GIMP-Handbuch.de