Logo

gimp-edit-blend - Farbverlauf


Der FU Befehl für den Farbverlauf aus dem GIMP Werkzeugkasten. Möchten Sie diesen in eigenen Scripten nutzen, dann können Sie diese folgenden Parameter nutzen

GIMP Einstieg und Praxis für Einsteiger und Fortgeschrittene

GIMP Einstieg und Praxis für Einsteiger und Fortgeschrittene - Dieses Buch unterstützt Sie dabei, mit der populären Open-Source-Bildbearbeitung GIMP das Beste aus Ihren Digitalfotos herauszuholen, egal, ob Sie mit dem kostenlosen Programm in die Bildbearbeitung einsteigen oder von einem anderen Bildbearbeitungsprogramm umsteigen. Zum Start lernen Sie alle wichtigen Werkzeuge und Funktionen kennen. Danach geht es an die praktische Umsetzung - Sie optimieren die Farben, verbessern die Bildschärfe, entfernen störende Bildelemente, arbeiten mit Ebenen und setzen Filter sowie Effekte ein, um Ihren Fotos einen ganz neuen Look zu geben. Hinweis

kaufen...

{#affiliate#}

Anderst als mit dem Befehl gimp-edit-bucket-fill (Kippeimer oder Farbeimer), wird hier ein linearer Farbverlauf erzeugt.

Er ist der intergrierte Programmbefehl zum liniearen Farbverlauf aus dem Werkzeugkasten des GIMP. Alle Optionen die im Werkzeugkasten einstellbar sind, können auch als Befehl parametrisiert eingestellt werden.

(gimp-edit-blend layer 0 0 0 100 0 0 0 0 0 0 0 150 50 150 280)

Interessant sind bei diesem Befehl in der Standardbenutzung nur sechs Werte. Zunächst muss die Deckkraft des Verlaufs eingestellt werden, hier steht sie auf 100%. Anschliessend muss die Startkoordinate mit 150.50 festgesetzt werden. Der Verlauf wird dann senkrecht nach unten bis zur Koordinate 150.280 gezogen.

Natürlich benötigt der Verlaufsbefehl auch den aktuellen Layer (layer) auf dem diese Arbeit ausgeführt werden soll. Durch diesen Befehl wird der innere Farbverlauf des gesamten Icons realisiert.

📆10.08.2022 👦© GIMP-Handbuch.de